Lena's Kochbuch
   
 
Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
 




   
News Archiv




Ostereier biologisch Färben - am 05.03.2008 von madeleine2201
Immer mehr Menschen reagieren allergisch auf viele Lebensmittel. Wollen Sie gesund und schön Ihre Eier färben, so vertrauen Sie auf die Natur. Wir kaufen weiße Eier und stellen verschiedene Töpfe auf. Kaltes Wasser nehmen und jeweils die gewünschte Farbe einfüllen. Ein Schuss Essig dazu und die Eier in die kalte Flüssigkeit legen. Kochen Sie alles 8 Minuten und danch nochmal 2 Minuten in dem Wasser lassen. Eier nicht abschrecken einfach nur abkühlen lassen. Um die Farbe noch ein wenig zu intensivieren, ein wenig einfetten. Das gibt auch einen schönen Glanz.

Sie erreichen folgende Farben:

Kamille = Gelbtöne
Gelb = Safran
Rotkohl = Lila
Rote Beete = Rot
Orange = Kurkuma
Rote Zwiebel = rot
Spinat = grün
Schwarzer Tee = braun

Viel Spaß beim gesunden Eier Färben
Eure Lena

pixelio

Jetzt Vitamine nicht vergessen! - am 04.03.2008 von madeleine2201
Vitamine sind in natürlicher Form immer noch die Besten. Viele powern Vitamine in Tabletten Form in sich hinein, doch Wissenschaftler sind sich mittlerweile gar nicht mehr so sicher ob das so einen großen Nutzen hat. Natur ist immer noch besser. Man isst auch mit dem Auge. Schauen Sie sich nur mal die Vielfalt der Farben des Salates an und für weitere Zutaten, je nach Lust und Laune sind keine Grenzen gesetzt. Täglich sollte zur Nahrung ein Salat dazu gehören. Besonders in der Trennkost ist Abends Eiweißreiches Gemüse und Salat sehr empfehlenwert. Wer nicht gerade Vegetarier ist, kann sich dazu ein kleines Stück Fleisch nach Belieben braten. Ich koche mir meist zwei Eier dazu, das ist besonders lecker. Auf Brot sollte man bei der Trennkost am Abend verzichten, da braucht man schon etwas, was sättigt. Bis jetzt bin ich durch mein ausgewähltes Essen in Form von Naturkost und Vitaminen, von Erkältungen und Grippe verschont geblieben. Ich führe das besonders auf die Ernährungsweise zurück. Für diese Erkenntnis bin ich sehr dankbar.

Salat

Wie lagert man Eier? - am 02.03.2008 von madeleine2201
Ja Ostern steht vor der Tür, dieses Jahr schon sehr früh und das ist wieder Hochsaison für Eieresser. Rund eine Milliarde Eier konsumieren die Deutschen alleine an Ostern – bunt gefärbt und hart gekocht, als Frühstücksei, im Kuchen oder im Dessert. Die Zahl der Rezepte, in denen Eier Verwendung finden, ist grenzenlos. Was jedoch kaum einer weiß: wegen der alljährlich großen Nachfrage werden viele Eier bereits gehortet. Lange Lagerzeiten erhöhen jedoch die Salmonellengefahr.Man sollte deshalb keine fertig gekochten und gefärbten Eier im Supermarkt kaufen, wenn man sicher gehen will, dass die Eier frisch sind. Eier Färben ist doch das Jährliche Highlight. Lebensmittelechte Eierfarben gibt es für wenig Geld. Man sollte eben nur die weißen Eier kaufen. Die sind aber in der Osterzeit rar. Achten Sie daher beim Einkauf darauf, nur saubere und unbeschädigte Eier mitzunehmen, und achten Sie auf das Haltbarkeitsdatum. 28 Tage beträgt die Haltbarkeit eines Eies, am Besten aber schmeckt es natürlich frisch oder wenn es maximal 10 Tage alt ist.

Sobald Sie Eier gekauft haben – ab in den Kühlschrank damit! Das macht durchaus Sinn, auch wenn die Kühlkette durch die Lagerzeit im Supermarkt kurzfristig unterbrochen wurde. Denn der so genannte bakterizide Selbstschutz der Eier wirkt ganze 18 Tage lang. Das bedeutet: Salmonellen können in dieser Zeit bei Zimmertemperatur nicht ins Innere des Eies gelangen. Weil aber das Legedatum nicht immer auf dem Ei steht und der Karton nicht immer aufbewahrt wird, sollten Sie Eier grundsätzlich im Kühlschrank lagern. Eierschalen sind porös, Gerüche und Bakterien können daher ins Ei gelangen. Bewahren Sie die Eier daher am Besten in der Eierablage der Tür Ihres Kühlschranks auf, denn genau dafür wurde dieses Fach mit Deckel im Kühlschrank geschaffen, denn stark riechende Lebensmittel können den Geruch an die Eier übergeben. Die räumliche Trennung von anderen Lebensmitteln verhindert gleichzeitig aber auch die Übertragung möglicher Salmonellen auf empfindliche Lebensmittel wie Milchprodukte, Geflügel und Lebensmittel, die roh verzehrt werden wie zum Beispiel Salat. Der Stoffwechsel von Mikroorganismen, wie z.B. bei Bakterien und Pilze wird unterbrochen und damit das Wachstum und deren Vermehrung verhindert.
Haltbar sind Eier:
mit unversehrter Schale: 3-4 Wochen
Hartgekochte Eier: 2-3 Tage.
Bei längerer Lagerung verfärbt sich das Eigelb und man sieht beim Aufschlagen schon, dass der Dotter nicht mehr zusammenhält. Wie das Bild oben zeigt, so muss ein frisch aufgeschlagenes Ei aussehen. Wenn Sie aber das Ei in der Schale kochen, erkennnen Sie ein Frisches ei daran, dass es im Wasser unten bleibt. Ein älteres Ei schwimmt oben und zeigt, dass gärende Luft im Ei ist.

Und nun viel Spaß beim Eierfärben und Essen wünscht Lena




Eier

Royal Plus ein Getränk, das den Stoffwechsel auf Tour bringt - am 27.02.2008 von madeleine2201
Das Basische Gleichgewicht ist die Voraussetzung für einen gut fuktionierenden Stoffwechsel, Abnehmen können Sie nur, wenn sie im basischen Bereich leben. Royal Plus wird mittlerweile von vielen Ärzten und Heilpraktikern gekauft, weil sie wissen, was es damit auf sich hat. Durch natürliche Inhaltsstoffe wie Kamillen- und Lindenextrakte wirkt ROYAL PLUS entspannend. Ein ganz wichtiger Punkt ist die Kombination der Basis, grüner Tee, in Verbindung mit Calciumascorbat, welche eine allgemeine positive systemische Wirkung hat. Neben Magnesium, Calcium, Kalium, Natrium, Phosphat und den Vitaminen B2, B6 enthält eine Tagesration ROYAL PLUS eine Mega-Dosis an Vitamin C. Denn eine wirklich ausreichende Versorgung mit Vitamin C ist neben der ständigen Entsäuerung die wichtigste Voraussetzung für eine dauerhafte Gesundheit bis ins hohe Alter.
Neben der umfangreichen Wirkung der allgemeinen Entsäuerung sorgt ROYAL PLUS auch für den Ausgleich des Calcium-und Magnesiumgleichgewichtes.
zu bestellen bei:
www.raeucherzeit.de

RoyalPlus

Melaleuka auf Jojobaöl - am 22.02.2008 von madeleine2201
Wahre Wunder habe ich erlebt mit diesem Melaleuka auf Jojobaöl. Beim Abnehmen hat ja jeder so seine Stellen, da meint man, dass das Fett kleben bleibt. Bauch, Beine Po sind diese bekannten Stellen. Beim Einen dort beim Anderen dort. Man fühlt auch, dass genau an diesen Stellen die Durchblutung nicht so gut ist und es fühlt sich kälter an als an anderen Körperstellen. Einfach mit einem Massagehandschuh täglich mit diesem Öl massieren und Du wirst wahre Wunder erleben. Die Ureinwohner Australiens kannten sehr wohl die erstaunlichen Heilkräfte der Teebäume, die in den Sumpfgebieten ihrer Heimat in großer Zahl wuchsen. Mit den Blättern dieser Bäume behandelten sie nahezu alle Beschwerden, die äußerlich und innerlich auftraten, Irgendwann gelangte diese Kenntnis zum „weißen Mann“. Melaleukaöl ist ein starkes keimtötendes Mittel, Es wirkt gegen Pilze, Viren und Bakterien. Darüber hinaus besitzt es desodorierende und schmerzlindernde Eigenschaften. Mittlerweile existiert eine ganze Reihe von Veröffentlichungen (z.B. wissentschaftliche Studien, Bücher usw.), welche die Heileigenschaften dieses Naturöls bestätigen. Das Öl hat keine Nebenwirkungen.Es sollte daher in der Hausapotheke, im Auto, in der Handtasche, im Urlaub und beim Hobby nicht fehlen! Lagerung wird es nicht ranzig. Die Kombination von australischem Teebaumöl mit kalifornischem Jojobaöl zu einem neuen einzigartigen Öl-Produkt ist einmalig und universell einsetzbar. Die Gewinnung dieses reinen Öls ist sehr aufwändig uns deshalb Kostbar.

Zu finden in verschiedenen Shops im Internet.U.A. bei

www.raeucherzeit.de



Melaleuka

Der Säure Basenhaushalt in Theorie und Praxis - am 12.02.2008 von madeleine2201
Die bevorstehende Fastenzeit bietet sich besonders an den Körper richtig zu entschlacken und zu reinigen damit Gesundheit auf physischer, geistiger und seelischer Ebene geschehen kann.Der Ausgleich des Säure Basen Haushalts ist nicht nur das Grundgesetz der für unsere Gesundheit , es ist auch der wichtigste Schritt für unsere Schönheit von Innen um in einem jungen, vitalen Körper bis ins hohe Alter zu leben. Säure -Basen Work Shop \" Jungbrunnen Entsäuerung\" , der im Rahmen unseres nächsten Treffens am 23. Februar 08 um 14.00 Uhr im Gwandhaus in Hagnau am Bodensee und am 2.März 2008 in Berlin, mit Gerlinde Maier stattfindet.



Anmeldung bei:

Gerlinde Maier Schloss Kirchberg 6 88090 Immenstaad/ Bodensee

Tel. 07545 901 488 Fax 07545 901 489 mobil 0170 4923718

Teilnahmegebühr 15 Euro



Fastenkur

Fastenzeit - am 08.02.2008 von madeleine2201
Fasching ist vorbei und traditionell beginnt auch damit die Fastenzeit. In Wiki wird es so beschrieben: Der Beginn der Fastenzeit liegt auf einem Mittwoch, ursprünglich nach dem sechsten Sonntag vor Ostern (Invocavit). Als die Synode von Benevent 1091 die Sonntage in der Fastenzeit als Gedächtnistage der Auferstehung Jesu vom Fasten ausnahm, rückte deshalb der Beginn der Fastenzeit um 6 (Wochen-)Tage vor. Die Fastnacht endet seitdem am Dienstag nach dem siebten Sonntag vor Ostern (Estomihi) und die Fastenzeit beginnt mit dem folgenden Mittwoch, dem Aschermittwoch. Jene, die ihre Fastnacht nach der alten Fastenordnung vor der Regelung in Benevent (1091) feiern, begehen die Alte Fastnacht, auch Bauernfastnacht genannt, die immer in die geltende Fastenzeit fällt.



Für die heutige Zeit heißt es ganz einfach, Fleisch zu meiden! Es dient zur Reinigung des Körpers von alten Schlacken. Fasten heißt nicht, gar nichts essen.

Salatplatte

Krapfen Faschingsküchle und wie die sonst noch heißen... - am 01.02.2008 von madeleine2201
Schon wieder ist ein Jahr vorbei, schon wieder ist die Narredei. Man darf ja auch mal wieder sündigen, gerade am Fasching lieben die Kinder die Fasnetsküchle. So nennt man sie im Schwabenland. Eigentlich sind sie einfach zu machen und wir essen immer Dörrobstsuppe oder frisches Apfelmus dazu.
Hier das Rezept von Oma:
500 g Mehl
15 g Hefe
75 g Zucker
¼ Liter Milch
½ TL Salz
2 Ei(er)
80 g Butter
250 g Schmalz
100 g Puderzucker oder Zimtzucker
Zubereitung:
Das Mehl in eine Schüssel geben und warmstellen, die Hefe mit etwas Zucker und lauwarmer Milch verrühren. In die Mitte des Mehls eine Vertiefung machen, eine kleinen Teil des Mehls mit der Hefe und Milch zu einem dick-flüssigen Vorteig anrühren, diesen leicht mit Mehl bestäuben. Die Schüssel mit einem Tuch bedecken und warm stellen.

Nach ca. einer halben Stunde, wenn der Vorteig gut gegangen ist, stellt man den eigentlichen Teig her: Zucker, Salz und lauwarme Milch zum Vorteig geben und alles verrühren. Nun die erwärmten Eier, die zerlassene Butter und so viel Milch dazutun, dass ein zarter Teig entsteht, den man so lange knetet, bis er Blasen zeigt und sich vom Löffel und der Schüssel löst. Dann stellt man ihn wieder zum Aufgehen warm und bedeckt ihn mit einem Tuch.

Nach ca. 30 Minuten den Teig auf dem Nudelbrett etwa fingerdick auswellen, mit dem Backrädchen Vierecke ausschneiden und diese dann in heißem Schmalz backen, bis sie zartbraun sind. Aus dem Fett nehmen und gut abtropfen lassen.

Nach dem Erkalten die Küchle nach Belieben mit Puderzucker oder Zimtzucker bestreuen.

Fasnetsküchle

Eiweißmahlzeit: Chinesisch Essen - am 31.01.2008 von madeleine2201
Nach Chinesischem Essen fühlt man sich satt, aber nicht unangenehm voll. Die Fettarme Küche Chinas ist nicht umsonst für seine vielfältige Esskultur berühmt. Speisen, die von Chinesen im Alltag gegessen werden, sind auch für westliche Geschmäcker sehr gut geeignet. Viel Gemüse und alle anderen asiatischen Köstlichkeiten passen sehr Gut zu unserer Trennkost. Also am Abend zum Chinesen gehen oder auch selber mit dem Wok leckeres zaubern, ist hier angesagt. Liebr einen Löffel mehr von dem leckeren Gemüse und dafür aber auf den Reis verzichten, das ist unsere abendliche Eiweißmahlzeit. Besonders witzig ist es, mit den Stäbchen zu essen, man isst einfach genüsslicher, weil es länger dauert. Schon alleine das Ambiente in diesen Chinesischen Restaurants, mit meditativer Musik, lässt den Alltag gemütlich ausklingen. Preiswert sind diese Gerichte und man kann sie auch selbst sehr Gut nachkochen.

China

Heute gibt esTafelspitz - am 08.02.2008 von madeleine2201
Seit Tagen plagt mich die Frühjahrsmüdigkeit. Ich könnte rund um die Uhr schlafen. Mein Mann will aber sein Essen haben und das alles pünktlich! Wenn man nur noch dazu lebt, andere Zufrieden zu stellen, naja das macht ja auch keinen Spaß. Ich könnte eigentlich ohne Kochen auskommen. Hin und wieder mal eine warme Suppe oder etwas Gemüse ok.



Damit es schnell geht kaufe ich ein Glas scharfen Meerrettich, Sahne, Soßenbinder weiß, 1 Kg Tafelspitz, den ich in einer Brühe mit Zwiebel, Karotte und Lauch koche. Etwas Brühinstant dazu und fertig. Die soße mache ich so: Meerrettich in einen kleinen Topf geben, 1 Tasse von der Brühe abnehmen, das ganze erhitzen und gut verrühren. Dann einen halben Becher Sahne leicht anschlagen. Das ganze dann untermischen und schon habe ich die Soße fertig. Ganz schön scharf, sag ich da nur... Wenn dann das Fleisch durch ist schneide ich es in Fingerdicke scheiben und richte es auf den Tellern an. Dazu gibt es dann Kartoffeln, die mit Zwiebeln angebraten werden. Zu guter Letzt dann etwas Petersilie darüber und ab auf den Tisch. Besser wäre frische Petersilie gewesen, aber die aus dem Glaus tut es auch. :-)





Tafelspitz

  Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap