Lena's Kochbuch
   
 
Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
 




   
News Archiv




Bärlauch in der Küche - am 01.05.2008 von madeleine2201
Mit Bärlauch lässt sich so allerhand zaubern und aus meiner Kindheit kann ich mich noch gut daran erinnern, wie meine Oma immer zum Bärlauch sammeln ging. Mal gab es Bärlauchspätzle oder Maultaschen mit Bärlauch. Auch in das Brot wurde Bärlauch mit eingebacken. Bärlauch lässt sich auch sehr gut bevorraten, einfrieren oder Pesto machen und in Gläser einmachen. Bärlauch schmeckt nicht nur lecker sondern hat auch starke Heilwirkungen. Da in den letzten Jahren die Beliebtheit des Bärlauchs stark zugenommen hat, ist es gelegentlich zu regelrechten Plünderungen von Bärlauchbeständen durch rücksichtslose Sammler gekommen. Bärlauch ist zwar keine bedrohte Art, aber stellenweise im Bestand zurückgegangen.

Bärlauch

Salatplatte wie in Griechenland - am 16.04.2008 von madeleine2201
Bunt und lecker sind die Griechischen Salate und eignen sich hervorragend für das Trennkost Abendessen. Besonders frisch und knackig mit Kraut und gefüllten Pfefferonis, ein wenig Knoblauch und Schafskäse sind diese Leckereien auch für nicht Trennköstler geeignet.

©Angie


Negativ Kalorien - am 20.04.2008 von madeleine2201
Gibt es eigentlich Negaiv Kalorien? Viele schreiben, dass es das nicht gibt. In meinem neuen Kochkurs sind wir aber auf ganz andere Tatsachen gestoßen, denn es gibt sie doch! Beginnen wir damit, die am wenigsten energetische Nahrung ausfindig zu machen, deren Umwandlung die meisten Kalorien verbraucht und die vollständige Assimilation der Fettstoffe fördert. Die Nahrung darf weder Darm noch den Magen belasten und nicht Säurebildend sein. Fangen wir in diesem Kapitel mit den Getränken an. Dort stecken oft Kalorien, mit denen wir den ganzen Tag überleben können. Denkt auch dran, wir leben nicht um zu essen, sondern wir essen um zu leben. Das ist ein großer Unterschied. Getränke für den Tag die Kalorien schmelzen lassen sind: Wasser ohne Kohensäure, Tee und abends ein halbes Gläschen Wein. Morgen gibt es mehr über meinen Kurs.

Gruss Lena

Snak

Spargelzeit hat schon begonnen... - am 03.04.2008 von madeleine2201
Die Spargelzeit hat wirklich schon begonnen, denn auf den Wochenmärkten gibt es Deutschen Spargel in Hülle und Fülle. Leider ist der Preis noch ziemlich hoch. Ich habe mich für den Spanischen entschieden und einen Bund mit grünem Spargel und einen Bund mit weißem Spargel gekauft. Spargel eiget sich ja besonders für jede Diät. Man muss eben aufpassen, dass die Soße nicht zu fettig ausfällt. Auch da lassen sich Kalorien einsparen, was dem Geschmackt nichts abnimmt. In einer Portion (500 Gramm) stecken nur 85 Kilokalorien, aber immerhin 7,5 Gramm Ballaststoffe. Eine Portion kann den täglichen Bedarf an Vitamin C und Folsäure zu über 100 Prozent decken, an Vitamin E zu 90 und an den Vitaminen B1 und B2 immerhin zu etwa 50 Prozent. Zudem besticht Spargel durch seinen Gehalt an Kalium, Kalzium und Eisen. Nicht zu vergessen Asparaginsäure, Kaliumsalze und ätherische Öle, die gemeinsam die Nierentätigkeit fördern und zu einer erhöhten Wasserausscheidung beitragen.

Neue Studien weisen außerdem darauf hin, dass der Spargel bioaktive Substanzen enthält, die sich hemmend auf Krebs erregende Stoffe auswirken. Dazu zählen Saponine, aber auch die Farbstoffe des grünen und violetten Spargels.



Spargeltopf

Eine Stunde gestohlen - am 30.03.2008 von madeleine2201
Heut war es wieder mal so weit, dass die Uhren heute Nacht umgestellt wurden. Jeder hat ja auch eine innere Uhr und bei mir dauert es mindestens eíne Woche, bis sich mein Biorhytmus an die fehlende Stunde angepasst hat. Statt um 8 Uhr steht man dann am Sonntag erst um 9 Uhr auf. Beim zurückstellen der Uhr im Herbst auf die Winterzeit habe ich weniger Probleme, weil man da ja die Stunde dazu bekommt. Ich weiß nicht wie es Euch damit ergeht. Jedenfalls werde ich dann das Mittagessen auf 13 Uhr verschieben und das Abendessen auf 18 Uhr. Da mache ich Cevapcici mit viel Knoblauch in der Tzaziki Soße. Eine gelungene Trennkost für den Abend.

Abendessen

Wie wär es denn mit einer Currywurst... - am 28.03.2008 von madeleine2201
Currywurst muss nicht Fett sein. Man kauft Oberländer Bratwurst, das sind die ohne Darm. In diesen Würtsen ist sehr wenig Fett. Wenn man dann noch eine beschichtete Pfanne zum Braten nimmt, so hat man eine Currywurst mit 80 Prozent weniger Fett, als die aus der Pommes Bude. Dazu ist das ganze schnell fertig und billiger. Dazu Curry Pulver und Ketchup light zum darüber geben. Als Beilage statt Pommes lieber einen leckeren Salat. Das ist die Alternative zu fast food.

Curry Wurst

Trennkost Mittagessen - am 26.03.2008 von madeleine2201
Heute habe ich mal als Mittagessen etwas ganz besonders leckeres gezaubert. Ein kleines Hüftsteak mit kleinen Mini Knödeln. Die gibt es mittlerweile von Pfanni in der Tüte und man kann nach belieben viele oder nicht viele aus der Tüte nehmen und kurz im Salzwasser kochen. Auf jeden Fall koche ich immer mit wenig Fett. Für das kleine Steak benötigt man in einer gut beschichteten Pfanne überhaupt kein Öl.
So schmeckt es wunderbar. Die aArgentinischen Steaks gibt es bei Lidl und Aldi zu Preisen, die keiner halten kann. Da diese Steaks auch gut abgehnagen sind, kann man sie auch nur kurz angebraten servieren. Guten Appetit

Trennkost

Für Karfreitag ein Bisquithäschen - am 21.03.2008 von madeleine2201
Sicher kann man diese leckeren und lockeren Bisquithäschen schnell selber machen. Etwas Zuckerguss drauf und Fertig. Ich habe sie aber diesmal beim Bäcker gekauft, geht schneller. Bei einem 2 Personen Haushalt überlege ich mir öftes, ob es sich lohnt, Kuchen und Torten selber zu backen. Es gibt da eine riesigen Nachteil: Beim Bäcker kaufe ich am Sonntag nur 2 Stücke. Wenn ich aber backe, habe ich einen ganzen Kuchen und man isst eben dann schon mal 2 Stücke. Bestens geeignet ist es daher, Torten selber zu backen, die kann ich einfrieren. Aber doch verleitet es einen, wenn man beim Bäcker ist, doch einmal das oder dies zu kaufen, Wem geht das nicht so? Wenn mein Haushalt noch aus mehr Personen bestünde, würde ich jedenfalls wieder Brot und Kuchen selber backen. Bei den Preisen ist es gar nicht anders möglich. Diese beiden Häschen haben 3,20 Euro gekostet. Für das Geld backe ich die leckerste Torte mit allem drum und dran. Ich wünsche allen ein Frohes Osterfest. Eure Lena

Bisquit Häschen

Osterlämmchen schnell gemacht - am 16.03.2008 von madeleine2201
Zutaten:
Wir benötigen für das Lämmchen
ein Form, die gibt es in jedem größeren Kaufhaus.
75 g frische Butter
100 g feiner Zucker
1 Päckchen Vanillinzucker
2 frische Eier
etwas Zitronenaroma
140 g Mehl
1 Tl Backpulver
Puderzucker zum bestreuen

Die Zubereitung ist einfach:
Butter und Zucker, Vanillinzucker und Eier schaumig rühren. Etwas Zitronenaroma dazugeben und mit Backpulver in das Mehl geben. Alles zu einem glatten Teig kneten.
Den Teig in eine gefettete Osterlamm Backform füllen. Bei 180° C etwa 40 Minuten lang backen. Danach noch weitere 5 bis 10 Minuten auf Unterhitze weiterbacken.
Das Osterlamm in der Form abkühlen lassen. Anschliessend herausnehmen und mit Puderzucker bestreuen.



Osterlamm

Ostermenü - am 15.03.2008 von madeleine2201
Hier möchte ich Ihnen ein leckeres Ostermenü vorstellen: Lammbraten ist zwar nichts für Vegetarier, doch kenne ich viele, die doch noch gerne Fleisch essen. Für Ihre Einkaufsliste benötigen Sie für 4 Personen:
Rezept für 4 Personen:

Zutaten:

1 KG Lamm Fleisch
Olivenöl zum Braten
4 Knoblauchzehen
2 Rosmarinzweige
Salz aus der Mühle,
Pfeffer aus der Mühle

12 violette Artischocken
Saft von einer halben Zitrone
12 kleine, feste Steinpilze
12 kleine Kartoffeln, z.B la Ratte oder Grenaillekartoffeln
8 Cocktailtomaten
4 ganze Knoblauchzehen
Olivenöl zum Braten
2 Rosmarinzweige
Salz und Pfeffer

Die äußeren Artischockenblätter abzupfen, die Blattspitzen abschneiden und den Stiel schälen. Die Artischocken vierteln, das „Heu“ heraus schneiden. Die Artischockenviertel direkt in eine Schüssel mit Wasser und Zitronensaft legen. Die Kartoffeln waschen und halbieren. Die Steinpilzstiele mit einer kleine Bürste abschrubben, die Enden abschneiden. Die Tomaten waschen. Etwas Olivenöl in einer Kupfer Casserole erhitzen.

Die Artischockenviertel auf Küchenpapier abtrocknen und in heißem Olivenöl anbraten. Die Kartoffelhälften und Knoblauchzehen dazugeben. Alles mit Farbe braten lassen. Die Steinpilze kurz mit braten lassen. Die Cocktailtomaten und gezupften Rosmarinnadeln dazugeben und in den auf 200°C vorgeheizten Ofen geben. Die Casserole ca. 10 Minuten garen lassen. Aus dem Ofen nehmen und mit fleur de sel und Pfeffer abschmecken.

Das Lammfleisch in 4 Portionen teilen, mit dem Knoblauch und dem Rosmarin in Olivenöl von beiden Seiten ca,.10 Minuten braten. Aus der Pfanne nehmen und würzen. Abgedeckt nochmal im Backofen bei 200 Grad 15 Minuten garen.

Die Steinpilze auf Tellern anrichten, das Lammfleisch darauf setzen und sofort servieren.

Frohe Ostern und Guten Appetit




Lammbraten

  Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap