Lena's Kochbuch
   
 
Benutzername: Passwort: Autologin?   Registrieren
 




   
News Archiv




Beginn der Fastenzeit - am 18.02.2009 von madeleine2201
In der Fastenzeit haben wir die Möglichkeit unseren Körper und die Zellen zu erneuern. Der tolle Nebeneffekt ist, dass wir auch überflüssiges Fett verlieren. Die katholische Fastenzeit erinnert an die 40 Tage, die Jesus in der Wüste verbrachte.Aber auch in anderen Religionen spielt die Fastenzeit eine wichtige Rolle. Als Hilfsmittel zur Entsäuerung sollten wir täglich grünen Tee, am besten Royal Plus von Tepperwein trinken und mit Immuvit unsere Zellen von Schlacken befreien.
Beschreibungen gibt es auf www.raeucherzeit.de oder auf www.royalplus.de

Royal

Valentinstag der Tag der Verliebten - am 14.02.2009 von madeleine2201
Valentinstag und die Überraschung zum Frühstück? Wie wäre es mit einem Kaffee mit Herz? Überraschen Sie Ihren Liebsten oder Liebste nach dem Aufstehen mit einem leckeren Kaffee, darüber aufgeschlagene Milch oder Sahne und einfach mit einer Schablone ein Herz mit Kakao drauf? Wenns dann noch zu einem kleinen Sträußchen Blumen reicht, oder auch nur einer Rose, dann ist der Valentinstag gerettet und es kann noch mehr daraus werden. Einen kuscheligen Samstag wünscht Euch Lena

Kaffee

Das Perfekte (Salat) Dinner - am 25.01.2009 von madeleine2201
Wenn es nach einem alten Sprichwort geht, braucht es für einen guten Salat mindestens vier Personen: einen Vorsichtigen zum Salzen, einen Knickrigen, der den Essig zugibt, einen Verschwender für das Öl und einen Verrückten, der alles vermischt. Eigentlich fehlt noch ein Fünfter mit Intuition, der sich Kompositionen mit den zurzeit auf dem Markt präsentierten Gemüsen, Früchten und Blattsalaten ausdenkt.
Einer Fülle an Produkten der Saison, die geradezu einlädt, den Körper nach den Feiertagen mit gesunder Kost zu entschlacken. Da wären die leicht bitteren Zichorienpflanzen wie Endivie, Radicchio oder Chicorée mit ihrer stoffwechselfördernden Wirkung; die in den Wintermonaten so reichlich vorhandenen Kohlgemüse – Weiß- und Rotkohl oder Chinakohl; aber auch Wurzel- und Zwiebelgemüse wie Möhren, Sellerie, Fenchel oder Rote Bete sind nicht nur gesund, sondern bringen, zu Rohkost geraspelt, Vielfalt auf den Teller.
Fehlen die knackig frischen grünen Salate wie etwa Feldsalat oder Rauke mit ihrem attraktiven nussigen Geschmack, die uns die für diese Jahreszeit so wichtigen Vitamine und Mineralstoffe liefern und unseren Winterspeiseplan bereichern.
Eine Vitminbombe...

Salat

Tortellini - am 24.01.2009 von madeleine2201
Für die Trennkost als Mittagessen eignet sich auch ein Teller Tortellini. Ich habe hier Fett eingespart, indem ich statt Sahne, H-Milch 1,5 % Fett genommen habe. Dazu Gemüse.
1 Beutel Tortellini
2 Karotten
1/2 Broccoli gefroren
Pfeffer,
Salz

Schnell gekocht und lecker für die ganze Familie.


Tortellini

Von guten Vorsätzen zum neuen Jahr - am 12.01.2009 von madeleine2201
Ein Hoch auf die kleinen Schritte... Wer kennt das nicht? Erst geht man mit einem ganzen Paket guter Vorsätze ins neue Jahr. Doch je mehr man sich vornimmt, desto größer ist der Stress, die selbst auferlegten Regeln einzuhalten. Da ist es egal, o man sich vorgenommen hat, gesünder zu essen, mehr Sport zu treiben oder mit dem Rauchen aufzuhren. Die Liste ist groß, und schnell steht am Ende der Frust, einmal nicht durchgehalten zu haben. Besser ist es daher, mit kleinen, erreichbaren Zielen anzufangen. Wer sich zum Besipiel mehr bewegen möchte, kann erst mal kleine Veränderungen leicht in den Alltag eibauen. Wer Treppen läuft statt Fahrstuhl oder Rolltreppe zu benutzen, eine Haltestelle früher aussteigt und den Rest zu Fuß läuft oder einmal in der Woche joggt oder walkt, hat den ersten Schritt schon gemacht. Genau so ist es mit dem Abnehmen. Radikalkuren hält keiner lage durch, deshalb sollte man essen, doch eben das Richtige und in der richtigen Reihenfolge. Abends keine Kohlenhydrate, da purzeln die Pfunde auf Dauer, wenn man dies beibehält.

Obst

Weihnachten und Silvester - am 02.01.2009 von madeleine2201
ist nun vorbei und spätestens nächste Woche kehrt für viele der Alltag wieder ein. Hat man auch vielleicht über die Feiertage zu viel geschlemmert, so kann man jetzt die Pfunde wieder loswerden. Diäten sind aber dafür der falsche Weg, denn eine bewusste Nahrungsweise mit wenig Fleisch, weniger Kohelnhydraten und nichts mit Zucker, lassen schon auf den Verzicht darauf, die Pfunde schmelzen. Gerade die kleinen Sünden setzen sich auf der Hüfte fest. Viel Wasser und Tee trinken fördert das Entschlacken und Entsäuern des Körpers. Besonder Grüner Tee ist dafür bestens geeignet. Für das Entsäuern zum dem Stoffwechsel anzukurbeln, schaut mal auf http://www.royalplus.de

Aqua

Ich wünsche Euch allen... - am 01.01.2009 von madeleine2201
ein gutes Neues Jahr, mit 12 Monaten Gesundheit, 52 Wochen Glück, 365 Tage ohne Sorgen, 8760 Stunden Liebe, 524600 Minuten schöner Momente und 31536000 Sekunden Freude!

Glück

Fondue, Tischgrill oder kaltes Buffet - am 29.12.2008 von madeleine2201
Bei der Silvester Party sitzen wir zuerst immer gemütlich zusammen und braten und das Fleisch im Fondue. Dazu leckere Soßen und Dips und eine Menge verschiedener Salate. Da man da Stundenlang gemütlich zusammen sitzt werden Gespräche über das vergangen Jahr geführt,ein kleiner Rückblick eben. Wer eine Party mit vielen machen will, für den eignet sich eher ein kaltes Buffet, von dem sich jeder nehmen kann was er will und wann er will. Die Vorbereitung ist hier die halbe Miete :-) Jetzt bekommt man in den Supermärkten gemischtes Fondue Fleisch in einer Packung. Die Stücke sind schon mundgerecht vorgeschnitten, so dass man da nichts mehr machen muss.
Viel Spaß bei der Vorbereitung.

Fondue

Ich wünsche allen ... - am 23.12.2008 von madeleine2201
ein Frohes und Gesegnetes Weihnachtsfest. Lasst Euch reich beschenken und tut auch etwas Gutes für Menschen, die gerade nicht so viel haben. Alles was man gibt kommt als vielfaches wieder zu einem zurück. Oder macht es wie Kurt Tepperwein.In seinem Vita Vova Projekt kann man nachlesen, wie das geht. Eure Lena

Frohes Fest

Augen auf beim Gänse-Kauf - am 18.12.2008 von madeleine2201
Wollen Sie eine Gans oder lieber eine Ente? Ganz egal, doch darauf sollten Sie beim Kauf besonders achten: Kaufen Sie nur Tiere aus artgerechter Haltung, diese erkennen Sie an der besonderen Kennzeichnung. Bio, Öko, oder Auslaufhaltung. Viele Enten und Gänse stammen aus Ungarn und Polen. Im Fernsehen wird immer wieder gezeigt, wie die Gänse dort brutal gemästet werdern und in engen Käfigen gehalten werden. Sorgen auch Sie dafür dass das aufhört. Wie? Ganz einfach: Kaufen Sie diese nicht, dann hört diese Sauerei auf.

Gans

  Impressum | Datenschutzhinweis | Sitemap